Kooperation Phytopharmaka

Menü

Newsletter

Kooperation Phytopharmaka Newsletter vom 15.07.09
vom 15.07.09

Sehr geehrte Damen und Herren,

gerne möchten wir Sie über unsere Aktivitäten informieren.

ESCOP- Veranstaltung Juni 2009:
Die Kooperation Phytopharmaka hatte die Organisation der Veranstaltung zum 20jährigen Bestehen von ESCOP (European Scientific Cooperative on Phytotherapy) übernommen.
Die Veranstaltung war mit mehr als 100 Teilnehmern ein guter Erfolg.

Die Vorträge der Referenten sind als Pdf-Dokument auf unserer Webseite (www.koop-phyto.org /aktuelles) für Sie zur Verfügung gestellt worden. Sie können Sie herunterladen und die Festvorträge noch einmal Revue passieren lassen.

Zudem können Sie sich einen Eindruck verschaffen, in dem Sie sich auch auf unserer Webseite die Bilder anschauen.


Symposium Phytopharmaka und Kinder 27.Oktober 2009:
Am 27.Oktober findet unser Symposium „Phytopharmaka und Kinder“ in Bonn, LaRedoute statt.

Bitte denken Sie an Ihre Anmeldungen, wir können nur 120 Teilnehmer berücksichtigen. (Einladung als Pdf-Dokument ist diesem Newsletter beigefügt).


Untersuchungen zur Genotoxizität
Die Untersuchungen zur Genotoxizität werden weiterhin nach der Bracketing & Matrixing-Methode durch die Kooperation Phytopharmaka durchgeführt.
Eine Firma hat Interesse an der Untersuchung zu der Droge „ SABAL“ bekundet, haben auch Sie Interesse?

Sollten Sie für Ihre Produkte einen AMES Test zur Genotoxizitätsuntersuchung wünschen, benötigen wir von Ihnen das DEV, das Auszugsmittel und den prozentualen Anteil am Nativen Extrakt inklusive dem Analysenzertifikat.

Der Draft der “ Guideline on selection on test materials for Genotoxicity for traditional herbal medicinal products“ vom HMPC beschreibt zum Vorgehen mit Drogenpulver genau unser Verfahren, welches uns natürlich sehr freut.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Sommer,
mit sonnigen Grüßen

Cornelia Schwöppe
Leiterin der Geschäftsstelle
Gf des wiss. Beirates

Angehängte Datei: PDF-Dokument

Zum Newsletter-Archiv