Kooperation Phytopharmaka

Menü

Newsletter

Kooperation Phytopharmaka Newsletter vom 11.05.10
vom 11.05.10

† Ein großer Verlust für die Phytotherapie

Frau Prof. Dr. Hilke Winterhoff, Pharmakologin an der Universität Münster, verstarb am 09.Mai 2010.
Die Kooperation Phytopharmaka verliert eine große Persönlichkeit, die sich mit vollem Herzen und herausragenden Fachwissen für die Phytotherapie eingesetzt hat.
Frau Prof. Winterhoff war seit Jahrzehnten Mitglied in der Kommission E und arbeitete seit 1996 als Mitglied der Arbeitsgruppe Wirksamkeit in der Kooperation Phytopharmaka mit. 2004 wurde sie Vorsitzende dieser Arbeitsgruppe. Sie war zudem Mitglied in unserer Arbeitsgruppe Botanicals & Sicherheit und seit 2007 auch über die Gesellschaft für Phytotherapie Mitglied in dem wissenschaftlichen Beirat der Kooperation Phytopharmaka.
Aber nicht nur die Kooperation Phytopharmaka prägte sie mit ihrer Fachkompetenz, denn schon seit 1975 hat sie sich mit der Wirkung von Phytopharmaka beschäftigt.
Frau Prof. Winterhoff war in vielen Fachgesellschaften, insbesondere auch der Gesellschaft für Phytotherapie, tätig. Sie ist Autorin zahlreicher Publikationen in wissenschaftlichen Fachzeitschriften und hat auf vielen wissenschaftlichen Kongressen ihre Daten vorgetragen und ist weit über Deutschland hinaus bekannt..
Für Frau Prof. Winterhoff war ihr Beruf Berufung. Sie scheute keine Mühen, um der wissenschaftlichen Wahrheit in der Pharmakologie und Toxikologie Geltung zu verschaffen. Diesen Einsatz widmete sie ganz besonders den pflanzlichen Arzneimitteln. Ihr ausgeprägter Sinn für Gerechtigkeit war gepaart mit großer persönlicher Bescheidenheit.
In den letzten Jahren gehörten Themen wie die Interaktionen und die Genotoxizität von Phytopharmaka, sowie die Anwendung pflanzlicher Arzneimittel bei Kindern, sowie die Wirksamkeit und Sicherheit unter anderem von Johanniskraut, Cimicifuga und andere Drogen zu den Schwerpunkten ihrer wissenschaftlichen Arbeit bei der Kooperation Phytopharmaka. Die Breite und Tiefe ihres Wissens und die systematische Vorgehensweise, die jede Schlussfolgerung kritisch hinterfragte, bevor sie sich mit dem Ergebnis ihrer Arbeit zufrieden geben konnte, prägten die ihre Schaffen. Sehr viele Publikationen zeigen ihre vielfältige Arbeit für die Phytotherapie.
Sie war ein besonderer Mensch, ihre Augen leuchteten, wenn sie von ihren Tieren sprach, denen sie mit viel Liebe begegnete.
Aber auch der Einsatz für ihre Studenten war einzigartig und endete nicht bei der fachlichen Unterstützung. Gerne erzählte sie von ihren „Backevents“, wenn sie mit ihren Schützlingen die Weihnachtsbäckerei zu Hause eröffnete.
Und genau diese Menschlichkeit brachte sie auch in die Arbeit in den Arbeitsgruppen ein. Wenn sie erzählte, ließ sich jeder von ihrem Fachwissen begeistern.

Liebe Frau Winterhoff, auch wenn Sie unsere Zeilen nicht mehr lesen können, möchten wir uns für Ihren unermüdlichen Einsatz für die Phytotherapie bedanken und Ihnen sagen, welch ein wundervoller Mensch Sie waren und sind: Niemals geht man so ganz…
In unserem Herzen werden Sie bleiben!
Danke

Kooperation Phytopharmaka
vertreten durch
• den wissenschaftlichen Beirat
• AG Wirksamkeit
• AG Botanicals

Dr. Heinz Dittrich (stellv. Sprecher des wiss. Beirates)
Cornelia Schwöppe, DGSV, Leiterin der Geschäftsstelle

Angehängte Datei: JPEG-Bild

Zum Newsletter-Archiv