Kooperation Phytopharmaka

Menü

Wissenschaftliches Erkenntnismaterial

Alle hier aufgelisteten Publikationen sind im Eigenverlag erschienen. Zur Bestellung verwenden Sie bitte unser Kontaktformular

Ausarbeitungen zu Botanicals

Der Markt für pflanzliche Zubereitungen befindet sich im Umbruch. Waren früher pflanzliche Produkte mit gesundheits- und krankheitsbezogenen Angaben meist Arzneimittel, so werden diese inzwischen verstärkt auch als Nahrungsergänzungsmittel, bilanzierte Diäten oder Medizinprodukte klassifiziert. Unverändert bei innovativen Konzepten und neuen Produktideen ist die Fragestellung:
- Worauf begründen sich die Wirkaussagen?
- Was gibt es an Unterlagen zum gesundheitsbezogenen Nutzen bei Gesunden?
- Welche Informationen gibt es zur Frage der Anwendungssicherheit am Menschen?

Die Arbeitsgruppe „Botanicals & Safety“ der Kooperation Phytopharmaka hat sich zum Ziel gesetzt, für Pflanzen des Lebensmittelsektors die verfügbaren bibliographischen Informationen zum gesundheitlichen Nutzen am Menschen und zu Risiken der Verwendung aufzuarbeiten. Die Arbeitsgruppe beschäftigt sich dabei ausschließlich mit Pflanzen bzw. Pflanzenteilen, für die weder eine EMA-Monographie zur Verwendung als traditionelles pflanzliches Arzneimittel noch eine deutsche Arzneimittelzulassung vorliegen.


Entsprechende Ausarbeitungen liegen bereits vor für:
- Broccoli
- Cranberry
- Grüntee
- Pfefferminze
- Punica
- Sanddorn
- Schisandra
- Tomate

Diese Ausarbeitungen bieten interessierten Unternehmen eine Entscheidungsgrundlage für die weitere Produktentwicklung und eine Hilfestellung für die Konzeption neuer Untersuchungen zur Abdeckung offener Fragen, zum Beispiel im Rahmen von Anträgen auf Zulassung gesundheitsbezogener Angaben („Health Claims“).

Bitte zögern Sie nicht, die Kooperation Phytopharmaka auf ein Angebot anzusprechen!

Autor: Cornelia schwöppe
Datum: 23.02.2010

Werbeflyer (2.87 MB)

→ Alle Artikel in wissenschaftliches Erkenntnismaterial zeigen.